An alle tanzenden Mitglieder der ESKAGE  (sowie Eltern)

Eigentlich würden wir in dieser Woche alle in die Saison 2020/21 starten.

Aber leider ist nun alles anders.

Wir hatten großes Glück, dass wir die Faschingskampagne 2020 bis zum Ende ohne Probleme durchführen konnten und wir nicht wie in Heinsberg zum Auslöser einer örtlichen Coronawelle wurden. Auch die Teilnahme an der Unterfränkischen Meisterschaft am 01.03.20 in Veitshöchheim war im nachhinein schon sehr kritisch. Gerade wenn man bedenkt, dass gerade auch Würzburg Stadt und Land sehr betroffen sind.

Anfang März glaubte ich unsere jährliche Trainingspause würde reichen, um einen normalen Start zu ermöglichen. Die Gespräche und Vorbereitungen auf die neue Saison liefen in vollen Zügen.

Stand jetzt sieht es sehr düster aus. Alle Sportstätten ob innen oder außen sind gesperrt. Wir reden im Moment nicht nur von Wochen. Der Breiten-sport in Vereinen steht im Moment an aller letzter Stelle. Gesundheitlich natürlich richtig, aber das wir in all den Diskussionen, und da meine ich alle Breitensportarten nicht mal erwähnt werden bzw. das man auch keinerlei Informationen bekommt finde ich schade.

So kann ich nur um Geduld bitten. So lange weder die Schulen, noch Geschäfte, Restaurants und Hotels vollständig wieder laufen dürfen, läuft bei uns nichts. Wenn ich mich im Moment an die Informationen des Bayerischen Fußball Verbandes für den Amateurbereich halte, sieht es so aus, das bis 31.08. keine Spiele stattfinden bzw. das es auch kein Mannschaftstraining gibt. Also glaube ich das dies auch für andere Sportarten in Bayern nicht viel anders aussieht.

Mein Wunsch an euch, haltet euch fit. Bleibt beweglich, nutzt die Zeit zum Dehnen, übt euren Spagat, Standspagat und wenn Platz mäßig möglich eure Räder. Wir Trainer sind kreativ und arbeiten an neuen Choreografien und wenn es dann irgendwann wieder losgehen kann sind wir alle gerüstet und voller Freude uns in der Halle wieder zusehen.

Also warten wir ab was die nächsten Wochen so bringen. Vielleicht geht es ja irgendwann doch schneller als viele Experten so prognostizieren. Bis dahin bleibt gesund, haltet euch an die Bestimmungen, denn nur so können wir gegen diesen Virus bestehen.

Eure Trainer oder ich melden sich sobald wir wissen, wann es wieder weitergehen kann.

Liebe Grüße eure Tanzsportabteilungsleiterin Annette Dinkel

Zum Seitenanfang